Last Wedding 2020


Lara & Toby haben wir noch relativ kurzfristig vor ihrer Hochzeit kennengelernt und waren unser letztes Paar im verrückten Jahr 2020. Da die beiden ihr Hochzeitsdatum zum Zeitpunkt steigender Corona Zahlen geplant hatten, war es für die beiden lange Zeit unsicher, wie und ob die beiden überhaupt an diesem Tag heiraten werden. Obwohl Maskenpflicht und Kontaktbeschränkungen in Köln an der Tagesordnung waren, entschieden die beiden sich dazu, im erlaubten kleinen Kreis zu heiraten. Die Liebe war stärker als sämtliche Einschränkungen, auch wenn sie im Zweifel nur zu zweit vor dem Standesamt gestanden hätten.

Beim Vorgespräch waren beide super froh uns noch so kurzfristig gefunden zu haben und auch wir können nur sagen, dass wir mindestens genauso froh sind! Die beiden sind so sympathisch und herzlich, dass wir sofort auf einer Wellenlänge waren.


Bis zur Hochzeit waren es jetzt nur noch wenige Tage und je näher der Tag kam, desto schlechter wurde das Wetter. Für viele Bräute ein No-Go, aber auch nach dieser Trauung können wir nur wieder betonen, dass das kein Grund für schlechte Stimmung am Hochzeitstag sein muss. Die beiden haben den ganzen Tag gestrahlt und das etwas düstere Wetter gibt dem Ganzen eine besondere Atmosphäre.


Vor der Hochzeit haben die beiden sich separat voneinander fertig gemacht und sich das erste mal vor dem Standesamt in Köln gesehen. Auch bei einer so kleinen standesamtlichen Hochzeit ist ein First Look etwas ganz besonders. Die Aufregung konnten wir Toby ansehen, spätestens als Lara in Begleitung ihrer Schwester und ihrer besten Freundin um die Ecke und auf ihn zukamen, konnten wir auch das ein oder andere Tränchen erhaschen.


Die Trauung im Kölner Turmkeller war in diesem beeindruckenden Gewölbezimmer wunderschön und voller Emotionen. Auch wir müssen immer mit den Tränen kämpfen und schlucken, wenn das Brautpaar oder Gäste vor Glück und Freude weinen, so sehr freuen wir uns für unsere Brautpaare mit.

Anschließend empfing die kleine Gesellschaft Lara & Toby mit einem Gang aus Wunderkerzen und beglückwünschten das Brautpaar. Für die Gruppenbilder entfernen wir uns ein Stück vom Standesamt und bekamen sogar ein kleines Ständchen eines Saxophonisten gespielt.


Für das Brautpaarshooting hatten Lara & Toby die schöne Idee, es mit einem Spaziergang durch Köln zu verbinden. Der Dom und die Hohenzollernbrücke waren einen Katzensprung weit entfernt und sind ein absolutes Muss als Fotomotiv, wenn man in Köln heiratet. Regen und Kälte konnte den beiden nicht das Lächeln aus dem Gesicht nehmen und so entstanden wunderschöne Brautpaarbilder mit nassen Haaren, schmutziger Schleppe und roten Wängchen. ❤️


Lara & Toby

“Ich weiß gar nicht wie wir unsere Dankbarkeit in Worte fassen sollen. Ihr wart von vorne bis hinten die perfekte Begleitung für unsere Hochzeit. Vom Videocall bis zum liebevoll verpackten Paket. Man merkt, dass ihr aus Leidenschaft fotografiert und das mit unglaublich viel Talent. Wir können es nicht glauben wie toll ihr die Emotionen und Momente eingefangen habt. Eure Fotos sind die perfekte Erinnerung an diesen Tag und lassen uns den Tag nochmal durchleben.”

Testimonials

Testimonials